Iss saisonal! - Wintergemüse Winter mit Lidl Österreich
Beitrag gemerkt
Beitrag merken
Regionalität

Iss saisonal! – Wintergemüse

Tomaten mitten im Winter – daran sind wir durch den Gewächshausanbau und die Importkultur mittlerweile gewöhnt. Heimisches Saisongemüse war daher lange etwas in Vergessenheit geraten, wird aber immer stärker wiederentdeckt. Nicht zuletzt deshalb, weil es umweltschonender als Exotisches ist. Zwar ist die Auswahl beim Wintergemüse kleiner als im Sommer, aber auch in der kalten Jahreszeit wird auf österreichischen Feldern fleißig geerntet.

Wintergemüse-Arten

Sehr gesundes, ballaststoffreiches Wintergemüse sind diverse Kohlsorten:
• Rotkraut
• Grünkohl
• Kohlsprossen
• Weißkraut
• Karfiol
• Chinakohl
• Wirsing
• Brokkoli

Tipp: Um Blähungen zu vermeiden, Kohlgemüse mit Kümmel kochen oder zuerst in heißem Wasser kurz aufkochen lassen, dann in frischem Wasser fertig garen. Gegen den starken Geruch hilft ein halber Apfel im Kochwasser.

Auch Wurzelgemüse und Rüben wachsen im Winter auf den Feldern:
• Karotten
• Pastinaken
• Steckrüben
• Schwarzwurzel
• Rote Rüben
• Knollensellerie

Beim Blattgemüse erweisen sich folgende Sorten als winterfest:
• Spinat
• Vogerlsalat
• Asia-Salate
• Chicorée
• Radicchio

Zum Wintergemüse gehören außerdem Lauch, Fenchel und Winterkürbisse.

Gesundheit & Nährwert

Frische Vitamine sind gerade in der Erkältungszeit sehr wichtig, um das Immunsystem zu stärken. Insbesondere die Vitamine C, A und E sowie die Mineralstoffe Magnesium, Selen, Eisen, Zink wappnen gegen Krankheitserreger. Wintergemüse ist reich an diesen natürlichen Stoffen und noch dazu oft kalorienarm. Damit die Inhaltsstoffe auch beim Kochen möglichst erhalten bleiben, sollte Wintergemüse schonend zubereitet werden. Fettarmes Dünsten, Dämpfen und Schmoren eignen sich dazu besonders gut.

Tipps für Lagerung & Verzehr

Neben der verlängerten Erntezeit punktet Wintergemüse mit einer guten Haltbarkeit. Der ideale Aufbewahrungsort für Wintergemüse ist übrigens ein trockener und frostfreier Keller. Am besten wird das Gemüse in mit Zeitungspapier ausgelegten Holzkisten gelagert. Regelmäßiges Lüften vermeidet die Schimmelbildung. Außerdem sollte der Vorrat immer wieder auf Fäule überprüft und befallene Stücke entfernt werden. Erntefrisches Wintergemüse lässt sich zudem gut einkochen, einfrieren und einlegen.

Tipp: Wintergemüse schmeckt echt gut in Eintöpfen, Aufläufen, Suppen und Salaten sowie als Beilage zu Braten.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 11. Dezember 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK