Exotischer Haferbrei mit Kokosmilch von Lidl Österreich
Rezept gemerkt
Rezept merken
Frühstück

Exotischer Haferbrei mit Kokosmilch

„Ein reichhaltiges Frühstück ist der perfekte Start in den Tag“ – wahre Worte, die wir natürlich alle zur Genüge kennen. Dennoch fällt es gar nicht so leicht, sich die gesunde Gewohnheit des täglichen Frühstücks anzugewöhnen. Bis jetzt! Denn wer einmal in den Genuss unserer exotischen Haferbreivariation gekommen ist, möchte in Zukunft morgens gar nicht mehr ohne Mahlzeit in den Tag starten.

Zutaten für 4 Personen:
  • 800 ml Kokosmilch
  • 100 g Bio-Haferflocken, fein geschrotet
  • 200 g Erdbeeren
  • 4 Stk. Bananen
  • 4 Stk. Feigen, getrocknete
  • 1 Handvoll Kokossplitter
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Leinsamen
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Honig
  • Salz
Zu meinem
Einkaufszettel hinzufügen

Zubereitung Exotischer Haferbrei:

Für den Bio-Brei 800 ml Kokosmilch auf mittlerer Stufe in einem Topf aufkochen lassen. Haferflocken hinzugeben, Temperatur herunterdrehen und ca. 10 Minuten lang unter Rühren einkochen lassen. Etwas Salz zugeben, gut umrühren und 5 Minuten weiter simmern lassen.

Erdbeeren und Feigen waschen, Bananen schälen und längs halbieren. Erdbeeren in Scheiben schneiden. Haferbrei auf vier Schüsseln aufteilen und je ein paar Erdbeerscheiben, eine Banane und eine Feige auflegen.

Mit einer beliebigen Menge an Kokossplittern, Kürbiskernen, Leinsamen und Walnüssen garnieren, mit Honig beträufeln und noch warm servieren.

Tipp: Statt 800 ml Kokosmilch kann der Haferbrei auch mit einer 1:1-Mischung aus 400 ml Wasser und 400 ml Kokosmilch echt köstlich zubereitet werden.

Empfohlene Beiträge:

Mehr zum Thema:

Weitere Beiträge für dich:

Rezept des Tages: 13. Dezember 2018
To Top

Hey! Schön,
dass du da bist!

Social Login

E-Mail Login


Neu bei uns?

Werde Teil unserer Community und sichere dir exklusive Vorteile. Jetzt Registrieren.

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. Alle Details dazu findest du hier. In deinen Browsereinstellungen kannst du die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK